Quartiere

Quartiere der HafenCity

Die HafenCity umfasst zehn Quartiere, die erst in ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit das Gesamtbild des Stadtteils wirken lassen

Am Sandtorkai/Dalmannkai

Das "älteste" Quartier der HafenCity zeichnet ein Mit- und Nebeneinander aus. Hier zeigt sich das Zusammenspiel von Urbanität und sozialer Nachbarschaft ganz deutlich. Stadt und Dorf, Dichte und Weite, historische Zeugnisse und zeitgenössische Architektur, weitläufige Stadträume und intime Innenhöfe – all dies greift nahtlos ineinander.

Am Sandtorpark/Grasbrook

Mit zwei grünen Parks bietet das Quartier ideale Bedingungen für seine Bewohner, die Schüler der Katharinenschule sowie den ansässigen Unternehmen. Sein Flair ist großstädtisch und familiär zugleich. Das Quartier zeichnet sich aber auch durch seine besondere Internationalität und zahlreiche Unternehmensansiedlungen aus. 

Brooktorkai/Ericus

An der Schnittstelle zu Speicherstadt und Hauptbahnhof ist das Quartier Brooktorkai/Ericus ein beliebter Unternehmensstandort. Wie ein Mäander ziehen die Gebäude vom nordöstlichen HafenCity-Eingang den namengebenden Brooktorkai entlang und beziehen sich materiell, farblich und in der Höhenbeziehung auf das gegenüberliegende rote Backsteinmilieu der historischen Speicherstadt. 

Strandkai 

Von Wasser und Park umgeben, bietet der Strandkai spektakuläre Ausblicke über Hafen, HafenCity und Elbe. Die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt fahren direkt an den Bürogebäuden vorbei. Darunter sind so markante Bauwerke wie der Marco-Polo-Tower und das Unilever-Haus. An der Kaispitze entstehen beste Lagen zum Wohnen.

Überseequartier

Das Herzstück der HafenCity ist das Überseequartier. Mittelpunkt ist der Überseeboulevard: Wie ein mäandernder Fluss zieht sich die Fußgängerzone von der Speicherstadt zur Elbe. Geschäfte, Restaurants und Cafés säumen ihren Lauf. Während im Norden des Quartiers schon das urbane Leben pulsiert, ist der Süden noch eine Baustelle.

Elbtorquartier

Östlich des Magdeburger Hafens wächst mit der HafenCity Universität, der Greenpeace-Zentrale und dem designxport das „Wissensquartier“ der HafenCity. Eine Vielzahl innovativer und nachhaltiger Projekte verleihen dem Quartier eine besondere Prägung. Dazu zählen das Ökumenische Forum oder das Musikerhaus.

Am Lohsepark

Mit dem Quartier Am Lohsepark ist in der zentralen HafenCity ein überaus attraktiver Stadtraum auf einem historischem Industrie- und Bahnhofsareal entstanden. Das familienfreundliche Wohnquartier beheimatet mit dem Lohsepark als grünem Zentrum die größte Grünfläche der HafenCity.

Oberhafen

Als Quartier für Künstler und Kreative entwickelt sich der Oberhafen zu einem hoch spannenden Ort. Lagerhallen und Backstein prägen seinen rauen Charme. Anders als in der HafenCity üblich bleiben die Altbauten auf Dauer bestehen. Im Osten werden zusätzlich Sportflächen angelegt, mit einem Fußballplatz am Wasser.

Baakenhafen

Auf beiden Seiten des längsten Hafenbeckens der HafenCity werden die Konturen eines nachhaltigen „urbanen Dorfes“ inmitten der Großstadt zunehmend sichtbar. Es entsteht ein grünes, sozial gemischtes Wohn- und Freizeitquartier mit einem differenzierten, intensiv öffentlich geförderten Wohnungsangebot. Gleichzeitig entsteht auch eine Vielzahl an Arbeitsplätzen in besonderer Umgebung. 

Elbbrücken

Mit seinen bis zu 245 Meter hohen Hochpunkten markiert das Quartier Elbbrücken den Aufsehen erregenden Eingang in die östliche HafenCity. Unternehmen bietet sich ein Standort, wie er in Hamburg kein zweites Mal existiert. Das städtebauliche Konzept und die Nähe zum Wasser machen den Ort aber auch zum Wohnen hoch attraktiv.

No content